AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: 2014

§ 01 Gegenstand

Gegenstand der Geschäftsbedingungen sind alle Dienstleistungen des Auftragnehmers auf dem Gebiet der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Personal- und Organisationsentwicklungsmaßnamen.

§ 02 Veranstaltungsmodalitäten

Die Veranstaltungen finden in der Regel in den Räumen des Kunden oder in von dem Kunden angemieteten Räumen statt. Die Auswahl der Räume erfolgt durch den Kunden.
Die Teilnehmerzahl richtet sich nach Ort, Inhalt und Dauer der Veranstaltung. Sie wird von dem Kunden in Absprache mit dem Auftragnehmer festgelegt.

§ 03 Honorar und Kosten

Das Honorar wird mit dem Auftraggeber direkt vereinbart. Hotelübernachtung wird vor Ort durch den Kunden beglichen oder nach Beleg erstattet:
Reisekosten fallen für den Kunden an als:
| Bahnfahrt 1. Klasse bzw. (nach Absprache) als Flug (Economy-Class) oder werden als Anreise per Pkw mit Euro 0,40 pro gefahrenem km in Rechnung gestellt.
Spesen nach Beleg entfallen, wenn die Mahlzeiten vom Kunden gestellt werden.
Die vereinbarten Preise decken alle Kosten ab, die dem Auftragnehmer im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltungen entstehen, wie insbesondere Materialien, Fotoprotokoll und Ausrüstung gemäß § 5. Eine gesonderte Vergütung findet nur statt, wenn und soweit dies schriftlich mit dem Kunden vereinbart ist.

§ 04 Anpassung/Änderung des Leistungsumfangs

Ablauf und Inhalt des Seminarprogramms bzw. der Beratungsleistung, ebenso wie der Einsatz der Trainer können unter Wahrung des Gesamtcharakters des Seminars/der Beratung geändert werden. Dies berechtigt den Kunden weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung des Rechnungsbetrags.

§ 05 Seminarausrüstung

Die Trainer, Berater und Referenten haben - sofern erforderlich - eine Moderatorenausstattung kostenfrei zu stellen.
Der Kunde sorgt dafür, dass im Seminarraum weitere Technikausstattung, wie Flip-Charts, Pinnwände, Beamer und Monitor in der erforderlichen Menge bereit steht.

§ 06 Zahlungsbedingungen

Der Auftragnehmer stellt nach Durchführung der jeweiligen Weiterbildungsmaßnahme dem Kunden eine Rechnung, aus der sich die erbrachten Leistungen und die hierfür in Rechnung gestellte Vergütung nachvollziehbar ergeben. Die Rechnung ist nach Zugang ohne Abzug zur Zahlung fällig. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, ist der Auftragnehmer berechtigt, Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10 % p.a. über dem zur Zeit der Berechnung geltenden Diskontsatz der Deutschen Bundesbank.
Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten dessen, der die Transaktion veranlasst.

§ 07 Stornierung

Bei Ausfall des Seminars/der Beratung durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt oder andere nicht vorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet.
Stornierungen eines Seminars, Workshops, Vortrags oder Coachingtermins sind bis 45 Kalendertage vor Seminarbeginn kostenfrei möglich.
Bis 30 Kalendertage vor Seminarbeginn fallen Stornierungsgebühren in Höhe von 50% der Teilnahmegebühr an. Bis 5 Kalendertage vor Seminarbeginn werden 80% der Teilnahmegebühr erhoben. Bei Stornierung kürzer als 5 Tage vor Seminarbeginn bzw. Nichtercheinen der Teilnehmer / Klienten berechnet der Auftragnehmer den vollen Rechnungsbetrag.

§ 08 Urheberrecht

Seminarbegleitende Arbeitsmappen und Unterlagen sowie die Dokumentation des Seminares bzw. Workshops als Fotoprotokoll und seine Inhalte unterliegen dem Urheberrecht und dürfen zu keiner Zeit fotomechanisch oder elektronisch vervielfältigt werden. Solche Unterlagen sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch der Veranstaltungsteilnehmer bestimmt und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

§ 09 Haftung

Die jeweilige Veranstaltung wird nach dem derzeitigen aktuellen pädagogischen und fachlichen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung.
Der Auftragnehmer haftet für Schäden, die durch das Fehlen der von ihm zugesicherten Eigenschaften entstanden sind, oder die von ihm vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden.
Der Auftragnehmer übernimmt keine Verantwortung für Nachteile, die sich aufgrund fehlender Seminar-voraussetzungen bei den Teilnehmern ergeben.
Matthias Piwonka, Thomas Hübner, Sabine Engel treten als selbständig agierende Einzelunternehmer auf. Es ist nicht möglich, Ansprüche gegenüber einem Netzwerkmitglied auf andere Netzwerkmitglieder zu übertragen oder andere Netzwerkmitglieder in irgendeiner Weise für das Handeln eines einzelnen Mitglieds oder mehrerer Netzwerkmitglieder haftbar zu machen.

§ 10 Datenschutz

Die Vertragspartner werden wesentliche und nicht öffentlich bekannte Angelegenheiten des Vertragspartners mit der im Geschäftsleben üblichen Vertraulichkeit behandeln. Die Vertragspartner sind jedoch frei, Ideen, Konzeptionen und Techniken, die sich auf die Personal- und Organisations-entwicklung beziehen zu nutzen.
Personenbezogene Daten werden die Vertragspartner gegenseitig ausschließlich für vertraglich vereinbarte Zwecke nutzen. Sie werden diese Daten gegen unbefugten Zugriff sichern und nur mit Zustimmung des anderen Vertragspartners an Dritte weitergeben.

§ 11 Sektenpassus

Unsere Veranstaltungen beruhen auf einer fundierten wissenschaftlichen Grundlage - nicht auf Ideologie oder Sektenkult. Deshalb distanzieren wir uns auch entschieden von Organisationen wie Scientology und dergleichen und lehnen jegliche Zusammenarbeit mit dieser oder ähnlichen Organisationen sowie ihnen nahe stehenden Unternehmen ab. Wir erklären, dass unsere Firma nicht nach einer Methode („Technologie") von L. Ron Hubbard (z.B. der „Technologie" zur Führung eines Unternehmens) und/oder sonst mit einer mit Hubbard zusammenhängenden Methode arbeitet, sondern sie vollständig ablehnt. Wir verwahren uns gegen entsprechende Werbungen für Schulungen, Kurse oder Seminare, welche eine Methode von L. Ron Hubbard zur Grundlage haben oder an diese „Technologien" angelehnt sind und unterbinden jedwede Verbreitung in unserem Unternehmen. Wir organisieren keine Schulungen, Kurse oder Seminare nach oben genannten „Technologien" in unserem Unternehmen und veranlassen niemanden dazu diese zu organisieren bzw. zu besuchen. Wir unterhalten keine geschäftsmäßigen Beziehungen zu Personen, Firmen oder Organisationen, die die Einführung der Methode („Technologie") von L. Ron Hubbard forcieren bzw. die Verbreitung besagter Methoden („Technologie") von L. Ron Hubbard unterstützen. Ferner unterstützen wir wissentlich keine Firmen und/oder Unternehmensgruppen, die selbst nach der Methode („Technologie") von L. Ron Hubbard geführt oder beeinflusst werden.

§ 12 Gerichtsstand

Gerichtsstand ist ausschließlich Regensburg (D)

§ 13 Schlussbestimmungen

Für unsere Geschäftsbeziehungen und die entsprechenden Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Abweichende Abmachungen sind nur gültig, sofern sie schriftlich vereinbart worden sind.